Besuch von chinesischen Schulleitern an der BSI Kempten

Eine Delegation chinesischer Berufsschulleiter besuchte vom 24.05.2017 – 26.05.2017 die Staatliche Berufsschule I in Kempten. Im Mittelpunkt des Interesses stand dabei das „Duale Ausbildungssystem“ in Deutschland.

Der Schulleiter der BS I, Herr OStD Deniffel, begrüßte die Gäste und Herr OStR Kolb stellte den Gästen aus China das handlungsorientierte Unterrichtskonzept der BS I vor. Im Anschluss erhielten die chinesischen Kollegen einen ersten Einblick in den Berufsschulalltag an einer technischen Berufsschule. Da die duale Berufsausbildung in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb in China noch wenig bekannt ist, stieß dieses Ausbildungssystem bei den chinesischen Kollegen auf großes Interesse. Bei der Delegation waren auch einzelne Vertreter von chinesischen Betrieben dabei, die sich über den Mehrwert einer dualen Berufsausbildung informieren wollten.

In verschiedenen Unterrichtsbesuchen, auch an der „Fachschule für Mechatroniktechnik“, lernten die Chinesen die praktische Seite der Umsetzung des Unterrichtskonzeptes kennen. Dabei wurde die Verzahnung von fachlichem Wissen und der Befähigung, Aufgaben und Probleme praktisch und selbstständig zu lösen, noch einmal dargestellt.

An Christi Himmelfahrt stand ein Ausflug zum Schloss Hohenschwangau auf dem Programm. So konnten die Delegierten neben der schulischen Arbeit bei strahlendem Sonnenschein auch die Schönheiten des Allgäus genießen. Anschließend wurde ein Volksfest besucht, um den chinesischen Gästen die bayerische Lebensart näher zu bringen.

Mit vielen neuen pädagogischen und organisatorischen Erkenntnissen reisten die Gäste nach drei Tagen wieder ab.