Studienfahrt nach Heidelberg und Mainz

Studienfahrt nach Heidelberg und Mainz der Klassen MD 11 und MD 12. Vom 21. bis 22. Februar 2018 besuchten die beiden Medientechnologenklassen MD 11 und MD 12 das Unternehmen Heidelberger Druckmaschinen und das Gutenbergmuseum in Mainz.

Am Mittwoch den 21. Februar machten sich die Klassen mit dem Bus auf in Richtung Heidelberger Druckmaschinen, dem Weltmarktführer im Bereich Bogenoffsetdruckmaschinen, zum Hauptwerk nach Wiesloch. Dort wurden die Schüler von Herrn Karl Saueressig begrüßt und mit einer kurzen Präsentation in die Tätigkeitsbereiche des Unternehmens eingeführt. Ebenfalls stellte er die neuesten Entwicklungen von Heidelberger Druckmaschinen vor.

Direkt anschließend begleitete Herr Willi Peters die Auszubildenden auf eine ausführliche und sehr interessante Führung durch die einzelnen Abschnitte der Druckmaschinenherstellung. Hier konnten die zukünftigen Medientechnologen Druck mit eigenen Augen sehen, welche aufwendigen Schritte für die Herstellung hoch präziser Druckmaschinen nötig sind – von der Verarbeitung der Zahnräder, über Elektronik Komponenten bis hin zur Montage und der finalen Maschinenfeinjustierung.

Nach der sehenswerten Werksbesichtigung erhielten die Auszubildenden im hochmodernen »Print Media Center« die Möglichkeit, die neuesten Maschinen des Unternehmens genauer unter die Lupe zu nehmen. Mithilfe der Heidelbergerexperten konnten die Schüler detaillierte Informationen zu den modernen Technologien direkt an der Druckmaschine erfahren. Großes Interesse fanden die Digitaldrucksysteme auf Inkjet-Basis, die LED-UV-Technologie und die workflowbasierte »Push-to-Start« Option.

Am nächsten Tag ging es weiter ins Gutenbergmuseum nach Mainz. Dort ergründeten die Medientechnologen die Wurzeln der Drucker- und Setzerkunst und konnten eigenhändig erfahren, wie vor über 500 Jahren Bücher hergestellt wurden. Das Highlight des Museums ist die 42-zeilige Gutenbergbibel. Eines der ersten, mit beweglichen Lettern erzeugten Büchern – direkt aus Johannes Gutenbergs Druckerwerkstatt!

Nach zwei anstrengenden Tagen und vielen neuen Eindrücken, welche den Schülern Einblicke in die Zukunft und in die Vergangenheit ihres Berufes ermöglichten, ging es zurück ins Allgäu.

Vielen Dank an Heidelberger Druckmaschinen für den umfassenden und informativen Einblick in das Unternehmen und deren Technologien!