Gut ausgebildete Mitarbeiter sind ein zentraler Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit und den Erfolg eines Unternehmens. Wir - die Schulleitung und das Lehrerkollegium - der Staatlichen Berufsschule I in Kempten sind uns unserer Verantwortung dabei bewusst. Mit großer fachlicher Kompetenz, hervorragenden infrastrukturellen Bedingungen und Menschlichkeit bilden wir Hand in Hand mit den Ausbildungsbetrieben die Fachkräfte von morgen aus.

Wir freuen uns, die jungen Frauen und Männer bei den ersten Schritten ihrer beruflichen Entwicklung begleiten zu können. Unser Anspruch ist, jede Schülerin und jeden Schüler bestmöglich auf einen erfolgreichen Berufsabschluss vorzubereiten.

Die Staatliche Berufsschule I ist zugleich Seminarschule für Metaltechnik I. Die Seminarzeit für Referendare im 1. Referendarjahr beträgt wöchentlich drei Zeitstunden je Fachsitzung. Seminarlehrer ist Oberstudienrat Klaus Kolb.

Das Berufliche Schulzentrum Kempten

Die Staatliche Berufsschule I ist Teil des Beruflichen Schulzentrums Kempten. Weitere hier ansässige Schulen sind:

  • Staatliche Berufsschule II (Kaufmännische Berufsschule)
  • Staatliche Wirtschaftsschule
  • Staatliche Berufsschule III (Ernährung, Hauswirtschaft, Landwirtschaft)
  • Staatliche Berufsfachschule für Hauswirtschaft
  • Staatliche Berufsfachschule für Kinderpflege
  • Staatliche Fachoberschule
  • Staatliche Berufsoberschule
  • Technikerschule Allgäu
Hanns Deniffel

Hanns Deniffel

Oberstudiendirektor, Schulleiter

Josef Schmid

Josef Schmid

Studiendirektor, ständiger Vertreter des Schulleiters

Jürgen Ressel

Jürgen Ressel

Studiendirektor, Mitarbeiter in der Schulleitung

Stefan Sommer

Stefan Sommer

Oberstudienrat, Mitarbeiter in der Schulleitung

Günther Mögele

Günther Mögele

Studiendirektor, Mitarbeiter als Systembetreuer

Klaus Kolb

Klaus Kolb

Studiendirektor, Mitglied der erweiterten Schulleitung

Martin Blanke

Martin Blanke

Oberstudienrat, Mitglied der erweiterten Schulleitung

Frau Heidi Beppler

Frau Heidi Beppler

Vorzimmer des Schulleiters

Frau Margit Seyberth

Frau Margit Seyberth

Schulsekretariat

Frau Stephanie Buchka

Frau Stephanie Buchka

Schulsekretariat

Frau Susanne Hauke

Frau Susanne Hauke

Schulsekretariat

Montag – Donnerstag von 07:30 Uhr – 12:00 Uhr und 12:30 Uhr – 15:45 Uhr

Freitag von 07:30 Uhr – 12:00 Uhr und 12:30 Uhr – 14:00 Uhr

1865

Gründung der Fortbildungsschule für Handwerker unter dem Rektorat der Gewerbeschule.

 

1870 

Umorganisation in die Männliche paritätische Fortbildungsschule. Die Schule wurde eine selbstständige kommunale Unterrichtsanstalt mit einer gewerblichen und einer kaufmännischen Abteilung. Der Unterricht fand an Sonn- und Feiertagen sowie am Abend statt. Eigene Schulräume standen nicht zur Verfügung.

 

1906

Erstmals eigene Räume in der Wittelsbacherschule.

 

1914

Umorganisation zur Berufsfortbildungsschule mit Angliederung einer hauswirtschaftlichen Abteilung. Die Berufsschulpflicht wurde für alle Knaben und Mädchen obligatorisch. Der Unterricht wurde nun durchwegs am Tag erteilt.

 

1930

Umbenennung der Berufsfortbildungsschule in Berufsschule.

 

1958

Umzug in das erste eigene Gebäude an der Westendstraße.  

1964

Errichtung der Berufsaufbauschule.  

1970

Zuordnung der hauswirtschaftlichen Abteilung zur Landwirtschaftlichen Berufsschule Kempten.  

1974

Verstaatlichung und Gründung der Berufsoberschule; es entsteht die Staatliche Gewerbliche, Kaufmännische Berufsschule mit Berufsaufbauschule und Berufsoberschule Kempten (Allgäu).  

1978

Teilung der Berufsschule in die Staatliche Gewerbliche Berufsschule mit Berufsaufbauschule Kempten (Allgäu) und die Staatliche Kaufmännische Berufsschule Kempten (Allgäu).  

1981

Umzug in das Berufliche Schulzentrum an der Kotterner Straße.  

1982

Umbenennung in Staatliche Berufsschule I mit Berufsaufbauschule und Berufsoberschule Kempten (Allgäu).  

1997

Zuordnung der Berufsoberschule zur Fachoberschule (BOS/FOS).  

2000

Abschaffung der Berufsaufbauschule und Umbenennung in Staatliche Berufsschule I Kempten (Allgäu).  

2002

Verlegung der Abteilungen Bautechnik und Kraftfahrzeugtechnik im Zuge der Strukturreform an die Berufsschule Immenstadt sowie Verlegung der Fachrichtung Mechatronik von der Berufsschule Immenstadt nach Kempten.  

2010

Einrichtung der Staatlichen Fachschule für Mechatroniktechnik (Technikerschule).