Abschlussgottesdienst

Mit dem schon seit vielen Jahren traditionellen ökumenischen Jugendwortgottesdienst verabschiedete die Staatliche Berufsschule I in Kempten auch heuer wieder ihre Schülerinnen und Schüler in die Sommerferien. Dieses Jahr stand der Jugendwortgottesdienst unter dem Thema "Fake oder Fakt?". In der digitalisierten Welt bewegen wir uns in vielen Lebensbereichen, sei es beim Einkaufen oder bei der Suche nach Freunden und Anerkennung, im Internet und erhalten dabei eine schier unüberschaubare Anzahl an Informationen und Nachrichten. Es stellt sich dabei die Frage: Was ist Fake? Was ist Fakt? Was ist erfunden und was ist echt? Wem können wir vertrauen?

Diese Frage wurde auch nach der Auferstehung Jesu den Jüngern gestellt. Im Johannes-Evangelium wird dargestellt, dass der Apostel Thomas zunächst die Auferstehung Jesu nicht nachvollziehen kann. Erst als er dem Auferstandenen begegnet, bekennt er seinen Glauben. Jesus lässt Nachfragen zu seiner Auferstehung zu, er fordert zu einem mündigen und reflektierten Glauben auf. Somit können auch wir Jesus vertrauen.

Der Gottesdienst wurde von den Religionslehrern (Fr. Schäfer, Hr. Gaschler, Hr. Röder, Hr. Mingers, Hr. Satzger, Hr. Prinz und Hr. Kleinheinz) und Schülern aus der Klassen MT 11a und EG 11a szenisch gestaltet.

Die ansprechende Raumgestaltung wurde von den Floristen aus der BS III vorgenommen. Mit stimmungsvollen Liedern umrahmten die Kollegen Hr. Ferdinand und Hr. Müller musikalisch den Gottesdienst.